Skip to main content

EINE METROPOLE, DIE ALLES BIETET, UM SEINEN HORIZONT ZU ERWEITERN.


Menschen aus aller Welt, die offen, tolerant, herzlich und bodenständig sind. Kulturelle Angebote für jeden Geschmack, jedes Alter und jede Geldbörse. Ein Weltkulturerbe mit Zechenhäusern, Fördertürmen und Arbeitermentalität. Businessvielfalt durch Strukturwandel und Zukunftsperspektiven für die unterschiedlichsten Branchen.

Hier kommen wir her.

Hier lernen und arbeiten wir.
Und hier frönen wir der „Currywurst mit Pommes“, einer der leckersten Mahlzeiten für zwischendurch (übrigens auch vegan).

 

DAS RUHRGEBIET. UNSER ZUHAUSE. UNSER KAPITAL.

 

FÜR co.zwei STEHT KOOPERATION

an erster Stelle. Ob es um die Entwicklung eines Trainingsdesigns, das Team-Coaching oder unternehmerische Entscheidungen geht – Kooperation ist die Basis für Vertrauen, Kreativität und Erfolg.

Auch die Zusammenarbeit von Trainern und Coaches bei spezifischen Kundenanforderungen gehört zum Arbeitsalltag. Hier gilt es sich abzustimmen, flexibel zu agieren, kontinuierliche Netzwerkarbeit zu betreiben und sich auf unterschiedliche Charaktere einzustellen – so liegt in Kooperation die Basis für ein gemeinsames Lernen.

„Zusammen bewegt man einfach mehr.“ 

AUSSERDEM SPIELEN FAIRNESS UND

Transparenz eine große Rolle. Trainings und Coachings in verschiedenen Branchen haben einen entscheidenden Vorteil: das Kennenlernen unterschiedlicher Unternehmenskulturen, Sprachmilieus, Mentalitäten und Charaktere. So erweitert co.zwei den Horizont und gibt diese Erfahrungen wiederum an Kunden weiter.

co.zwei geht respektvoll mit Kunden und achtsam mit sich selbst um. Dabei spielt Transparenz eine große Rolle: Beide Seiten müssen zu jeder Zeit wissen, woran sie sind. Projekte, die fachlich oder zeitlich schwierig umzusetzen sind, nimmt co.zwei nicht an. Projekte, die nicht gewollt sind, sagt co.zwei ab.    

„Wir sind offen und neugierig – aber wir sagen nein, wenn es nicht passt.“ 

 

 

UND UM SICH IN DER PRAXIS AUF

solidem Parkett zu bewegen, nutzt co.zwei Erkenntnisse unterschiedlicher Disziplinen. Bei grundlegenden Fragen der Kommunikation (Präsentieren, Konflikt-Management, Rhetorik etc.) greift co.zwei auf  kommunikationswissenschaftliche, -psychologische sowie -philosophische Erkenntnisse zurück (Goffman, Bühler, Schulz von Thun, Aristoteles).

Bei Fragen der Selbst-Reflexion und der Team-Entwicklung orientiert sich co.zwei an sozialpsychologischen Erkenntnissen sowie an Perspektiven der Systemtheorie (Mead, Luhmann, Baecker).

Der permanente Blick über viele Tellerränder hält fit, schafft neues Wissen und gibt Impulse für die Kreativität. 

„Wir sind routiniert im Umgang mit Überraschendem.“

 

weiter